Kurze Wege, alle Chancen

Schule für Sekundarstufe 1

Jürgen Banscherus in der Gemeinschaftsschule Morsbach

Die Gemeindebücherei und der Buchladen Lesebuch haben den Erfolgsautor Jürgen Banscherus nach Morsbach eingeladen.

IMG_1260[1]

Der mehrfach preisgekrönter Autor von zahlreichen Kinder- und Jugendbücher las den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 aus seinen Büchern vor. Gespannt verfolgten die Schüler seinen Ausführungen und es zeigte sich schnell, dass Jürgen Banscherus nicht nur tolle Geschichten schreiben, sondern sie auch toll erzählen kann. Mit vollem Engagement las er für die Sechsklässler aus “Keine Hosenträger für Oya” und “Emil Flinkefinger” vor. Die Schüler des 5. Jahrgangs haben „Katana – Der Junge aus Nirgendwo“ kennengelernt. Der zweite Teil der Veranstaltung bestand aus Fragen und Antworten. Rund 60 Bücher hat Jürgen Banscherus bereits geschrieben, wobei 22 Bände „Kommissar Kwiatkowski“ einen großen Anteil ausmachen. Krimi, Abenteuer, Thriller aber auch Liebesromane für Jungen sind in seinem Repertoire. Sein neuestes Werk “Der Wald der Abenteuer” wird zum Welttag des Buches am 23 April 2013 an die interessierten Leser verschenkt. Fantasie, aber auch oft biographische Hintergründe oder Selbsterlebtes haben einen Bezug zu seinen Geschichten: “Keine Hosenträger für Oya” schrieb er 1983, als Dortmunder Bewohner seines Viertels ihren Kindern verboten sich mit türkischen Kindern zu treffen. In den 70ern gab es da auch die Borrussen-Front, die regelmäßig Lokale und Läden zertrümmerte. Auch Menschen aus seinem Umfeld nimmt Jürgen Banscherus als Idee: Sein damaliger Kamerad Wolf von Kalkreuth findet in der Figur “Didi” einen ähnlichen Charakter. Herr Banscherus ist souverän auf die Kinder eingegangen und hat hier sicherlich weitere Fans gewonnen. Mit einer Signierstunde endete der vergnügliche Lesevormittag für die Schüler der Gemeinschaftsschule Morsbach.

Kommentare sind geschlossen.